Soundkarten im MS-DOS-Modus

Eine Anleitung zur Installation von VIA AC97 und Creative Labs Sound Blaster PCI64 im MS-DOS-Modus.

Die Installation einer Soundkarte ist unter Windows heute in den meisten Fällen kein Problem mehr. Ältere Spiele laufen jedoch nicht unter Windows, sondern nur im MS-DOS-Modus. Und ich mußte gleich zweimal die Erfahrung machen, daß die Treiberinstallation unter DOS durchaus nicht trivial ist.

VIA AC97-Chip

Beim AC97-Chip hat sich VIA eine beispiellose Schlamperei geleistet. Auf etlichen Treiber-CDs wurde die wichtige Treiberdatei viafmtsr.com schlichtweg vergessen! In der autoexec.bat müssen folgende Befehle hinzugefügt und ggf. angepaßt werden:

LOADHIGH C:\DOS\VIA\VIAUDIO.COM
LOADHIGH C:\DOS\VIA\VIAFMTSR.COM
SET BLASTER=A220 I5 D1 P330

Außerdem muß im BIOS-Setup des Rechners die Option „Onboard Legacy Audio Device“ aktiviert sein. Die im BIOS eingetragenen Werte für Speicheradresse, IRQ und DMA müssen natürlich mit denen in der autoexec.bat übereinstimmen.

Creative Labs Sound Blaster PCI64

Seinem guten Ruf macht Creative in diesem Fall leider keine Ehre. Meine Anfrage nach einem DOS-Treiber wurde lapidar beantwortet:

All of our cards can only be used from Windows 95 upwards.

Pikanterweise warb Creative auch noch mit DOS-Unterstützung:

Because it's a Sound Blaster PCI, developed with over 10 years of industry experience, you won't have to worry about compatibility. Creative's patented technology provides near-perfect Sound Blaster emulation. This means that the Sound Blaster PCI64 works with the existing base of MS-DOS® and Windows® titles.

Dabei gibt es durchaus eine einfache Lösung. Meine Soundkarte verwendet einen ES1370-Chip, für den offenbar eine gepatchte Version des Treibers benötigt wird. Nach langer Suche habe ich diesen Treiber im Web gefunden. In der autoexec.bat sind lediglich noch folgende Befehle einzutragen:

SET BLASTER=A220 I7 D1 T2
SET SNDSCAPE=C:\DOS\SOUND
LH C:\DOS\SOUND\APINIT.COM
LH C:\DOS\SOUND\APLOAD.EXE

Es werden außerdem eine Konfigurationsdatei soundscape.ini und eine Waveset-Datei EAPCI2M.ECW benötigt. Beide Dateien werden hoffentlich bei der Installation des Windows-Treibers erstellt. Sie müssen diese Datei in dem Verzeichnis speichern, das durch die Umgebungsvariable SNDSCAPE angegeben ist. Ggf. müssen Sie die Datei editieren, um sie an Ihre Soundkarten-Einstellung anzupassen.