Gewinner des Grimme-Online-Awards

Das Adolf-Grimme-Institut hat am 2001-06-23 erstmals den Grimme-Online-Award für herausragende Leistungen im Internet vergeben. Nach welchen Kriterien die Juroren geurteilt haben, weiß ich nicht. Zugänglichkeit zählte aber offenkundig nicht dazu.

Adolf-Grimme-Institut

http://www.grimme-institut.de/

Etwas anderes war aber auch nicht zu erwarten, wenn schon die eigene Site eine Katastrophe ist:

Screenshot eines Browserfensters. Auf der Seite gibt es allerdings kaum etwas zu sehen.

MTV

http://www.mtv.de/

<html>
<head>
<meta http-equiv="refresh" content="0; URL=splash/index0.html">
</head>
</html>

Hier hänge ich mit Opera das erste Mal fest.

http://www.mtv.de/splash/index0.html

<HTML>
<HEAD>
<META HTTP-EQUIV="Refresh" CONTENT="3; URL=index00.html">
<TITLE>MTV Home.de/ Systemcheck</TITLE>
</HEAD>
...

Hier das zweite Mal...

http://www.mtv.de/splash/index00.html

<HTML>
<HEAD>
<META HTTP-EQUIV="Refresh" CONTENT="6; URL=index000.html">
<TITLE>MTV Home.de/ Systemcheck</TITLE>
<script language="JavaScript">
<!-- 
ReDirect();

function ReDirect() {
   if ((document.all) || (document.layers) || (document.getElementById)) {
     self.location.href = "index001.html";
   }
}
//-->
</script>
</HEAD>
<BODY bgcolor="#FFFFFF">
<!-- Flash nicht vorhanden, überprüft Javascript (+4.0 Browser), JS aktiviert >> index001.html / JS nicht aktiviert (MetaRefresh) >> index000.html -->
</BODY>
</HTML>

Nummer drei...

http://www.mtv.de/splash/index000.html

Dein Browser unterstützt leider nicht die zwei Standards, die notwendig sind, um die MTV Seiten richtig anzuzeigen.

Es soll vereinzelt noch Sites geben, die ohne weitere Überprüfung des Browsers tatsächlich Inhalt ausliefern. Ich finde das in höchstem Maße verantwortungslos.

Giga

http://www.giga.de/

Screenshot eines Browserfensters. Der Seite mangelt es offenbar an Text.

<body bgcolor="white" background="gfx/portal/bkd-portal.gif"> ist eben Schwachsinn, wenn das Hintergrundbild fast schwarz ist.

N-Bindestrich-TV

http://www.n-tv.de/

Screenshot eines Browserfensters. Die Seite ist fast leer.

Opera-User konnten auf n-tv.de lange Zeit überhaupt nichts sehen. In 2001-08 wurde die Site dann komplett überarbeitet und funktioniert jetzt netterweise auch mit Opera. Von einer echten Verbesserung kann man aber nicht sprechen.

<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 3.2 Final//EN">

Offenbar dachte man, das sei besser als nichts. Ist es aber nicht. Jedenfalls dann nicht, wenn dasselbe Dokument haufenweise <br />-Tags enthält.

<a href="/110.html" class="linkLay">&nbsp;Inland&nbsp; &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;</a>

Sehr elegant.

<td height="1"><img height="1" src="/shared/leer.gif" width="1"></td>
<td bgcolor="#7D7871"><img height="1" src="/shared/leer.gif" width="1"></td>
<td bgcolor="#7D7871"><img height="1" src="/shared/leer.gif" width="1"></td>
<td bgcolor="#7D7871"><img height="1" src="/shared/leer.gif" width="1"></td>
<td colspan="14"><img height="1" src="/shared/leer.gif" width="1"></td>

Man schämt sich aber nicht, gleichzeitig CSS zu verwenden.

Und leider hat man auch eine gute Gelegenheit verpaßt, die Site rechtzeitig vor der Verabschiedung des Gleichstellungsgesetzes barrierefrei zu gestalten:

Screenshot der n-tv-Site. Das alt-Attribut war dem Autor offenbar nicht bekannt.

Harald-Schmidt-Show

http://www.schmidt.de/

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Angebot. Für die optimale Darstellung unseres Angebotes brauchen Sie aber einen Browser, der die Frames-Technologie unterstützt.

Mein Browser kann das doch.